Neu in der Weiterbildung -
„Blended Learning“(*) Fortbildung
für Einsteiger*innen bzw. neu im Berufsfeld

Gratuliere! Du hast einen interessanten Job in der Weiterbildung als HpM und/oder als Leitungskraft. Ein spannendes und vielseitiges Berufsfeld bietet dir große Gestaltungsmöglichkeiten. Aber wie in jedem Job so gibt es auch in der Bildungsarbeit einiges zu beachten, damit sich das eigene Tun und die Einrichtung erfolgreich auf dem Bildungsmarkt behaupten. Für die öffentlich geförderte Weiterbildung in NRW bildet das Weiterbildungsgesetz - kurz WbG genannt - den rechtlichen und finanziellen Rahmen.
Was muss ich wissen und beachten, um mich im Alltagsgeschäft auf sicherem Boden zu bewegen? Und: Mit welchen Herausforderungen hat es die Weiterbildung in den nächsten Jahren zu tun? Zu den genannten Themen wollen wir in unserer Fortbildung informieren und uns austauschen, also eine gute Gelegenheit voneinander und miteinander zu lernen.

Die Fortbildung besteht aus einer Onlinephase und einem integrierten Präsenztermin.
Die Onlinephase bietet die Möglichkeit zum Selbstlernen, Fragen zu stellen, zu diskutieren, auszutauschen und sich auf den Präsenztermin vorzubereiten.
Für die Online-Aktivitäten wird ein Internetzugang und ein Browser (bspw. Firefox, Opera, Chrom, Internet Explorer) benötigt. Bei Problemen mit der Nutzung helfen wir dir in der Geschäftsstelle gerne weiter.


(*) Blended Learning – integriertes Lernen bezeichnet eine Lernform, bei der die Vorteile von Präsenzveranstaltungen und E-Learning kombiniert werden: (https://de.wikipedia.org/wiki/Integriertes_Lernen)


Wer sollte teilnehmen?
Die Fortbildung richtet sich an hauptberufliche Mitarbeiter*innen (HpM und andere) und Leitungskräfte, die erst seit Kurzem in der Weiterbildung tätig sind oder ein neues Aufgabenfeld übernommen haben und sich zu den vorgesehenen Themen eine Einführung oder Vertiefung wünschen.

Dauer der Onlinephase
Die Onlinephase wird nach Ostern (am 15. April) starten, bis zur Präsenzveranstaltung im Juni dauern und dann bis zum 14. August beendet sein. Der Arbeitsaufwand wird sich auf maximal 1 Stunde pro Woche belaufen.

Termin und Dauer der Präsenzveranstaltung
Dienstag, 23. Juni 2020 (10.30 bis 16.00 Uhr)

Leitung
Ute Plaumann, Vorstandsmitglied LAAW-NRW e.V., zuständig für Weiterbildungspolitik und Geschäftsführerin der Akademie Off-Theater nrw gGmbH in Neuss
Rouven Schäfer, Referent der Geschäftsstelle, LAAW-NRW e.V., Bielefeld
Frank Wittemeier, Projektreferent, LAAW-NRW e.V., Bielefeld

Teilnahmezahl
maximal 12 Personen

Fortbildungs-Beitrag
Für Teilnehmende aus Mitgliedseinrichtungen beträgt die Fortbildungs-Gebühr 15,00 Euro, für alle anderen 30,00 Euro inklusive Fortbildungs-Unterlagen, Tagungsgetränke und Mittagessen.

Ort der Präsenzveranstaltung
Jugendgästehaus Bielefeld, Hermann-Kleinewächter-Str. 1, 33602 Bielefeld
Telefon: 0521/522 050; Anfahrtsbeschreibung

Anmeldung
Bis zum 31.03.2020 per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) an die LAAW-Geschäftsstelle.

Nach der Anmeldung erfolgt eine direkte Anmeldebestätigung und bis zum 15. April auch die Vergabe eines Zugangs zur Online-Lernplattform der Fortbildung.
Bittet meldet euch mit der e-Mail-Adresse an, die ihr auch für die Online-Lernplattform nutzen möchtet. Die Adresse wird in der Lernplattform hinterlegt und auch für die anderen Teilnehmenden sichtbar sein!

Vorgesehene Themen

  • Das WbG als Grundlage für die öffentlich geförderte Weiterbildung in NRW
  • Stichworte: Geschichte / politischer Kontext / gesellschaftliche Funktion / Organisation der Weiterbildung in NRW / Stellung im Bildungssystem / WbG-Novellierung 2000
  • Was regelt das aktuelle WbG? Was muss ich wissen?
  • Stichworte: Förderbereiche § 11.2, Anerkennung,
  • Grundfragen der Weiterbildungsförderung: Grundregeln für die Anerkennung und Förderung (Verfahrensweg), Förderparameter (Personalkostenförderung, Ustd., TT), Anforderung an HpM-Besetzung/Förderung, Höchstförderbetrag, Was ist eine Ustd.? Wie setzt sich der TT zusammen? Beispiele dazu, Fördersätze, wo finde ich diese? Mindestteilnehmende/NRW-Regelungen Abrechnungsverfahren, Prüfungen und Prüfpraxis (Was muss ich vorhalten?), Festsetzungsbescheid und Widerspruch
  • Was ist bei Kooperationsveranstaltungen zu bedenken?
  • Welche zusätzlichen Fördertöpfe gibt es?
  • Zur Rolle der Weiterbildungskonferenz und der Regionalkonferenzen
  • Rat und Tat: Wo bekomme ich Informationen wenn ich mal nicht weiter weiß?

Ausschreibung als PDF-Datei